Der Tod so nah
Thriller und Krimis / 11. Dezember 2018

Eve Singer braucht den Tod. Als Reporterin für eine »True Crime«-Sendung kann sie gar nicht schnell und nah genug an Mordopfer herankommen. Ihr Publikum lechzt nach immer neuen, immer blutigeren Reportagen. Aber die Konkurrenz schläft nicht, und Eve muss aufpassen, dass andere ihr nicht am Tatort zuvorkommen. Als ein Serienkiller sie kontaktiert und einlädt, die erste am Schauplatz seiner nächsten Taten zu sein, kann sie nicht widerstehen. Doch sie lässt sich auf ein gefährliches und unmoralisches Spiel ein, dessen Regeln nur der Mörder bestimmt … „Der Tod so nah“ ist ein Psychothriller von Belinda Bauer, welcher mit 442 Seiten im Goldmann Verlag erschienen ist. Die Geschichte ist in drei großen Kapiteln aufgeteilt und startet schon spannend sowie detailliert. Die Neugierde ist von Anfang an geweckt. Die Protagonistin scheint eine sehr taffe Frau zu sein und wirkt sympathisch – allein der Zwiespalt mit der Karriere und dem Mörder kommt gut rüber. Man erfährt nicht nur viel über Eves Umfeld, sondern liest auch aus der Sicht des Mörders, was ein interessanter Blick auf die Geschichte ist. Durch den sehr flüssigen Schreibstil und den umfangreichen Geschehnissen ist eine durchaus gelungene Geschichte entstanden, die zum Glück glücklich endet.

Thoughtless
Romance / 27. November 2018

Klappentext Seit zwei Jahren ist die schüchterne Kiera in einer glücklichen Beziehung mit Denny. So überlegt sie nicht lange, als er ein Jobangebot in Seattle bekommt, und zieht mit ihm in die neue Stadt, um ihr Studium dort zu beenden. Bei Dennys Freund aus Kindertagen, Kellan Kyle, mieten sie ein Zimmer. Er ist der lokale Rockstar, Herzensbrecher und sieht verboten gut aus. Als Dennys Job ihn länger aus Seattle wegführt, kommt die einsame Kiera, die sich inzwischen in der Stammkneipe von Kellans Band etwas dazuverdient, ihrem neuen Mitbewohner näher. Was freundschaftlich beginnt, entwickelt sich bald zu etwas Intensiverem, Verbotenem – zu einem Spiel mit dem Feuer … Rezension Thoughtless ist der erste Teil einer Romanreihe von S.C. Stephens. Das Buch ist im Goldmann Verlag erschienen und umfasst640 Seiten. Es handelt um Keira, die in einer glücklichen Beziehung mit Denny ist. Aufgrund eines Umzugs lernt Keira Dennys langjährigen Freund Kellan kennen, in dessen Haus sie auch ziehen. Und hier fängt der ganze Spaß auch an. Stephens schafft es einfach, die Höhen und Tiefen perfekt in Szene zu setzen. Keira fühlt sich von Kellan magisch angezogen, was auf Gegenseitigkeit beruht, doch beide unterdrücken ihre Gefühle, vor allem weil Keira Denny auch nicht…